Making Life Better

Global Inclusion und Mitarbeiternetzwerke

Als internationales Unternehmen wissen wir die Erfahrungen, Interessen und Fähigkeiten, die unsere mehr als 30.000 Mitarbeiter einzigartig machen, zu schätzen. Unsere Ausrichtung auf Global Inclusion unterstützt Mitarbeiter dabei, rund um ein gemeinsames Ziel zusammenzukommen, sich über ihre individuellen Sichtweisen auszutauschen und deren Wahrnehmung unternehmensweit zu erhöhen. Bei Veranstaltungen und Aktivitäten bieten sich zudem Gelegenheiten zum Austausch und zur beruflichen Weiterentwicklung.

In Deutschland gibt es eine Reihe von Ausschüssen und Mitarbeiternetzwerken, die von unseren Mitarbeitern selbst ins Leben gerufen wurden, wie zum Beispiel unser Professional Women's Network und unser Mentoring-Programm.

Aktivitäten in der Vergangenheit umfassten unter anderem Sportveranstaltungen, Museums- und Unternehmensbesuche, Vortragsreihen, ein Kids@Work-Tag und unser Sommerfest.

Corporate Citizenship

Ein grundlegender Aspekt der Unternehmenskultur von State Street besteht darin, sich in unserem Gemeinwesen weltweit zu engagieren und als gesellschaftlich verantwortliches Unternehmen zu agieren. Unsere Mitarbeiter haben vielfältige Möglichkeiten, sich vor Ort einzubringen:

  • Zeit investieren: Über Global Outreach werden Mitarbeiter mit gemeinnützigen Organisationen auf der ganzen Welt zusammengebracht und haben so Gelegenheit, sich für wichtige gesellschaftliche Belange einzusetzen.
  • Spenden: Im Rahmen der Mitarbeiter-Spendenprogramme stockt State Street die von Mitarbeitern in Form von Zeit und Geld erbrachten Spenden auf. Die State Street Stiftung unterstützt beispielsweise Gemeinden im Bereich der Arbeitskräfteentwicklung.

  • Bewahren: State Street hat sich dem Nachhaltigkeitsprinzip verschrieben. Auch hier bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für unsere Mitarbeiter, sich persönlich einzubringen.